Liebe Leute,

Diese Woche ist so viel los. Ende des Novembers! Aber eine Info wollen wir euch nicht vorenthalten! Anfang Dezember könnt ihr euch hier in Berlin einen Abenteuer leisten!

IMG_0724

Es wird der ukrainische Film „The Tribe“ gezeigt. Der sahnte im Filmfestival in Cannes einen Preis ab. Und das mit gehörlosen Schauspieler! Muah, sind wir stolz! Und neugierig!

Es wird da das Leben in dem ukrainischen Internat für Gehörlose gezeigt. Dabei wird alles weder in Lautsprache übersetzt noch untertitelt. Und ja, damit es fair bleibt, alles in russischen Gebärdensprache. Der Film richtet sich nach dem Slogan: „um Liebe und Hass“ zu verstehen braucht man keine Sprache.

Oh Leute! Wir sind so gespannt und wollen unbedingt hin. Haben aber auch Bammel. So ist in Moskau einem Zuschauer schlecht geworden. Der Film muss wohl übertreiben um die fehlende Sprache auszugleichen. Außerdem gibt es in bereits gezeigten Länder zwei Fronten. Einige finden, der Film macht den Eindruck, die Taubes wären Urmenschen, die andere finden ihn künstlerisch kreativ. Aber wir wollen uns ja selbst eigene Meinung bilden.

Mehr Infos findet ihr hier: The Tribe

Also, Kalender checken und am 2., 3. oder 4. Dezember hinrennen. An beiden ersten Tagen sind nach dem Film auch Regisseur und Schauspieler da.

Und für alle , die nicht hin schaffen , werden wir berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.